Responsive image

GRUPPENDRANG


Der Kurs Gruppendrang startete erstmalig im Jahr 2014 und bringt seitdem einmal im Jahr theaterinteressierte Menschen zusammen, um gemeinsam eine Amateur-Theatergruppe in Berlin zu gründen.
Unter der Leitung von Theaterpädagogin Sarah Bansemer lernen sich die Kursteilnehmer kennen und entscheiden sich gemeinsam für ein Theaterstück, das nach etwa neun Monaten auf die Bühne kommt. Die Gruppe teilt die Aufgaben, die eine Theaterinszenierung mit sich bringt, untereinander auf und arbeitet in kleinen Teams an Kostümen, Dramaturgie, Plakat oder Online-Auftritt.
Theaterpädagogin Sarah Bansemer steht der Gruppe dabei mit langjähriger Erfahrung zur Seite und hilft den Teilnehmern als Team zusammenzufinden und die eigenen Potentiale jedes Einzelnen einzubringen und zu erweitern.

Unbedingtes Ziel ist die Selbständigkeit der Gruppe - damit sie nach Kursende in die Freiheit entlassen werden kann.
Der Kurs schafft dafür Raum zur Entfaltung, zum Ausprobieren und Lernen. Gleichzeitig bietet er in der meist chaotischen und aufregenden Gründungsphase der Gruppe Halt und Sicherheit.
Gruppendrang gibt also Gelegenheit, gemeinsam mit anderen künstlerisch kreativ zu sein und - mit viel Spaß und Leidenschaft - eine Theaterinszenierung aus dem Nichts auf die Bühne zu bringen. Und das beste daran: mehr Selbstvertrauen, neue Kontakte und vielleicht sogar Freundschaften gibt es gratis dazu!

KURSINHALTE

  • Einstieg ins Theaterspiel durch Theater- & Improvisationsübungen
  • Kennenlernen, Gruppenfindung & Einführung in die Gruppendynamik
  • Entscheidung für ein Theaterstück & Brainstorming zur Umsetzung
  • Teamarbeit in verschiedenen Gewerken: Bühnenbild, Technik, Kostüm/Maske, Öffentlichkeitsarbeit etc.
  • Einstieg & Materialsammlung zum Thema WarmUp
  • Rollenarbeit
  • Planung & Organisation der Inszenierungen
  • Probenplanung & Regie-Basics
  • Szenenarbeit
  • Feedbacks
  • Generalprobe & Aufführungen
  • Nachbesprechung & ggf. Einstieg in eine neue Inszenierung


KURSLEITUNG

Sarah Bansemer ist selbständige Theaterpädagogin und leitet seit sieben Jahren Amateur-Theatergruppen in Berlin. Außerdem bietet sie offene Workshops und Kurse zu den Themen Status, Kommunikation und Gruppendynamik an.

Sie liebt die Arbeit mit Amateuren und legt Wert auf Spaß am Spiel und Freude am Austausch, am Lernen, am Ausprobieren und Ja-Sagen. Die Teilnehmer werden stets in die gemeinsame Team-Arbeit involviert, um eigene Ideen und Gedanken einfließen zu lassen. So profitieren alle vom Wissen und den Fähigkeiten jedes Einzelnen und es wird gleichzeitig ein Raum zur Weiterentwicklung geschaffen - Herausforderungen und Experimente inklusive.


FEEDBACK


"Ich spiele schon einige Jahre Theater, für mich bedeutet das, das Leben zu spüren. Als ich vor 5 Jahren nach Berlin gezogen bin, war ich direkt in einer kleinen Theatergruppe eingebunden, die sich aber leider vor einiger Zeit aufgelöst hat. Somit musste eine neue her. Bei der Recherche nach einer neuen Gruppe bin ich auf Sarah Bansemers Seite gestoßen und das Konzept der Gruppendrang-Kurse. Ich fühlte mich sofort angesprochen von dem Konzept und startete einen Versuch - erfolgreich!
Was ich sehr schätze an unserer Gruppe ist die ausgeprägte Entscheidungsfreudigkeit. Wir brauchen bei vielen Dingen, die es zu entscheiden gilt, keine langen Diskussionen, um eine Einigung zu finden. Auch die Bereitschaft Aufgaben zu übernehmen, ist sehr hoch. Außerdem haben wir viel Spaß miteinander und lachen viel."
Patricia, Gruppendrang #3

"Ich mochte das Konzept, dass wir uns als Gruppe neu finden und ich mich nicht als einzelne Person in eine schon bestehende Gruppe mit all ihren Routinen, Ritualen und Eigenheiten einfinden muss. Das gibt uns den Raum, unsere eigenen Routinen, Rituale und Eigenheiten zu entwickeln (und die zu gegebener Zeit hoffentlich auch mal wieder zu hinterfragen)." Anja, Gruppendrang #2

"Ich habe schon länger in Berlin nach einer Theatergruppe gesucht, die konkret auf eine Aufführung hinarbeitet. Nachdem ich für längere Zeit die Suche aufgegeben hatte, habe ich Anfang des Jahres mal wieder im Internet gesucht und bin auf Sarahs Gruppe gestoßen und hatte gleich das Gefühl, das ist genau das, was ich mir vorgestellt hatte. Nach dem ersten Schnuppertermin war es dann auch klar, dass sich diese Vorstellung bestätigte." Andrea, Gruppendrang #2

"Das Konzept, eine Gruppe aus völlig neuen Leuten zusammen zu stellen und das neue Projekt erst einmal auf die Zeit von einem halben Jahr zu begrenzen, fand ich sehr interessant. Darüber hinaus sollte ein Stück innerhalb dieser Zeit kompakt und zielgerichtet entwickelt werden. In dieser Konsequenz dürfte das Konzept vielleicht wohl einzigartig in Berlin sein.
Mit der Theatergruppe GROBKOST war und bin ich Teil eines Experimentes. Kann man 10 Leute bunt zusammenwürfeln und Sie dazu bringen, sich selbst zu organisieren? Ja, es klappt, und das erstaunlich harmonisch."
Stefan, Gruppendrang #1

"Der Probenprozess war spannend und ich fand es hilfreich, dass wir uns in der Gruppe gegenseitig so gepusht haben, noch mehr zu wagen." Laura, Gruppendrang #1


BISHERIGE KURSE


Jeder Gruppendrang-Kurs brachte eine ganz eigene Gruppe hervor - mit individuellen Stärken und Talenten. Zu fast jedem Theaterprojekt gehört ganz klassisch eine Krise irgendeiner Art, denn im Leben verläuft kaum etwas komplett reibungslos. Das Schöne an solchen Krisenmomenten: die Gruppe wächst als Team zusammen und geht gestärkt daraus hervor.
Hier in Kurzform ein Überblick über die bisherigen Kurse:

GRUPPENDRANG #3 (September 2016 - Mai 2017)

Gruppengröße: 8 Teilnehmer
Gruppenname: TIGER ALIEN KЯUH
Inszenierung: "Suite Dreams" (Filmadaption)
Stärken: Engagement, Problemlösung, Freizeitspaß
Krisen: unsicherer Start mit zu wenig Teilnehmern und dadurch lange Findungsphase
Website: https://www.facebook.com/tigeralienkruh/
Wie es weiterging: Nach einer kleinen Pause beginnt die Gruppe nun wieder mit ersten Treffen ... man kann gespannt sein!


GRUPPENDRANG #2 (April 2015 - Januar 2016)

Gruppengröße: 11 Teilnehmer
Gruppenname: Spielschauer
Inszenierung: ursprünglich "Der Fall Daisy Armstrong" (Romanadaption), anschließend "Gerüchte, Gerüchte" von Neil Simon
Stärken: Zuneigung, Ideenreichtum, Perfektionismus
Krisen: Aufführungsverbot des gewählten Stückes
Website: https://www.facebook.com/spielschauer/
Wie es weiterging: Nach der Krise gab es eine kurze Erholungsphase und dann ging es in eine neue Inszenierung, die im Januar 2017 zur Aufführung kam (Neil Simons "Gerüchte, Gerüchte"). Momentan arbeiten die Spielschauer an ihrer dritten Inszenierung: "Die Schule der Diktatoren" von Erich Kästner. Sarah Bansemer ist zweimal im Monat als Coach dabei.


GRUPPENDRANG #1 (September 2014 - April 2015)

Gruppengröße: 10 Teilnehmer
Gruppenname: GROBKOST
Inszenierung: "Wer zuletzt lacht" (nach "Titus Andronicus" von William Shakespeare)
Stärken: Enthusiasmus, Mut, handwerkliches Geschick
Krisen: mehrere Probenraumwechsel kurz vor den Aufführungen
Website: https://www.facebook.com/grobkost/
Wie es weiterging: Durch Umzüge und zeitliche Probleme hat sich die Gruppe leider nach dem Projekt aufgelöst. Zwei der Grobköstler fanden bei der Theatergruppe Vorspiel eine neue Heimat.


MITMACHEN

VORAUSSETZUNGEN

Theatererfahrung ist toll, aber auf keinen Fall Bedingung. Absolute Anfänger können genauso mitmachen wie Interessenten mit Theatererfahrung.
Für Theaterprofis oder weit Fortgeschrittene ist der Kurs nicht so passend, da es sich um einen Hobbykurs mit dem Fokus auf Gruppenarbeit, Selbsterfahrung, Kreativität und Spaß handelt.

Eine Theatergruppe ist ein wunderbares Hobby, das uns mit neuen Menschen zusammenbringt, mit denen wir gemeinsam unser kreatives Selbst ausleben können. Besonders der Beginn einer neuen Gruppe ist eine intensive Zeit, die Zuverlässigkeit und Engagement erfordert. Wenn das Team stimmt, engagieren wir uns gern und die Freude am Tun kommt von ganz allein.

Um einen ersten Eindruck vom potentiellen Team zu bekommen, gibt es zu Kursbeginn Schnuppertermine. Nach dem Termin kann sich jeder entscheiden, ob er beim Kurs fest dabei sein will. Es gibt einen Vertrag (Klick!), der jederzeit mündlich oder schriftlich gekündigt werden kann.

SCHNUPPERTERMINE

Bei den Schnupperterminen können sich die Interessenten über Theaterübungen und -spiele kennenlernen und schauen, ob es für sie mit den anderen und mit der Kursleitung harmoniert.
Manchmal ist die Entscheidung schwer, dann kann der Interessent auch zweimal reinschnuppern.
Erfahrungsgemäß dauert es ein paar Wochen bis das Team komplett ist, deshalb gibt es auch nach den offiziellen Schnupperterminen noch die Möglichkeit individuell reinzuschauen. Einfach nachfragen!

Zum Schnuppertermin bitte mitbringen:

  • Neugier & Offenheit
  • bequeme Kleidung
  • dicke (Anti-Rutsch-)Socken oder Gymnastikschuhe (keine Schuhe im Probenraum!)
  • alle Fragen, die ihr zum Kurs habt


Neuer Vormittagskurs ab Januar 2018!

Schnuppertermine am 19. & 26. Januar 2018
je 10:00 - 12:00 Uhr
Kursdauer: Januar bis September 2018
"Studio in Bewegung", Brandenburgische Str. 46, 10707 Berlin-Wilmersdorf
Schnuppertermin 20 € - Kurs 60 €/Monat
(die Schnuppertermingebühr wird bei fester Kursteilnahme vom ersten Monatsbeitrag abgezogen)

ANMELDEN


Info: Der nächste Abendkurs startet im September 2018!

EXTRA: Die Kursteilnehmer erhalten 50% Rabatt auf alle weiteren Workshops & Kurse von Sarah Bansemer Theaterpädagogik!


KONTAKT


Anmeldung zum Schnuppertermin über das Kontaktformular oder über: kontakt@sarah-bansemer.de


IMPRESSUM


Inhaltlich Verantwortliche:

Sarah Bansemer
Xantener Straße 15A
10707 Berlin

Telefon: 01758959224

eMail: kontakt@sarah-bansemer.de
Internet: www.sarah-bansemer.de

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV:
Sarah Bansemer
USt-IdNr: DE257535356

Fotos: Sarah Bansemer